31. Regionaltreffen vom 16.-18.10.2015 in Zinnwald

 

Nach drei Jahren Pause trafen sich die Hobbymeteorologen vom Regionalverbund vom 16.-18. Oktober 2015 in Zinnwald-Georgenfeld und besuchten die Station, die leider auch zum 1. März 2016 geschlossen wird, danach verblieben nur noch 2 Beobachter vor Ort, die fortan nur noch den Radioaktivitätsmessdienst verrichten. Das Treffen stand unter dem Motto: Hochwasser vom Sommer 2002. Aus diesem Grunde würde an der Wetterwarte besonders auf die Niederschlagserfassung Wert gelegt. Nach einer Hochmoorbegehung wurde der Geisingberg zu Fuß erklommen. Nach der Stärkung wurde wenigstes von außen die alte Wetterwarte im Nebel ausgemacht, denn seit 1971 besteht die neue Wetterwarte in Georgenfeld. Danach wurde per Weißeritztal-Schmalspurbahn das Weißeritztal bis Freital erkundet, vorbei an der Talsperre Malter und den Rabenauer Grund, wo die Weißeritz damals den gesamten Bahndamm samt aller Brücken mitgerissen hatte. Der obere Teil bis Kipsdorf ist bis heute noch nicht wieder vollständig aufgebaut. Am Sonntag führte uns der Heimfahrtsweg durch das Müglitztal bis nach Weesenstein, wo durch die Flut fast 10 Häuser völlig zerstört wurden und zwei Tote zu beklagen waren. Eine kleine Dauerausstellung im Ort erinnert daran. Ausklang fand das Treffen in Moritzburg. Am Samstag waren Olaf Peters, Achim Kuhn, Jens Tischer, Christian Siemianowski, Volker Kunz und Marco Ringel zusammengekommen. Nächstes Jahr soll wieder ein Treffen in Jänickendorf stattfinden.

Marco Ringel

 

Bilder folgen noch

ZurückWeiter