Das Nordlicht vom 06. April 2000

 

Polarlicht in Deutschland:

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es in Deutschland ein in unseren Breiten seltenes Phänomen. Der dunkle Nachthimmel wurde mit einem farbenfrohen Schauspiel belegt. Es handelte sich um Polarlichter.

 

EMails von Mitgliedern des VdA, die mich erreichten:

 
Gg. 22.15 MESZ zuerst eine schwache, dunkelrote Fläche in NE zu sehen, die ständig Farbe und Intensität wechselnd,
langsam von NE nach NW zog. Ebenso waren mit einer Neigung von ca. 15° mehrere, anfänglich 2 bis 3, später auch
5 und 6 schmale Bänder zu sehen in weißlicher Farbe, die vom Horizont bis fast zum Zenit aufstiegen. Gegen 23.00 MESZ
eine ähnliche, aber nur 1/3 so große Fläche in WNW zu sehen, die nur für 10 min zu beobachten war. Beobachtung nach
23.10 MESZ abgebrochen. Ist halt noch ziemlich frisch am Abend.
Achim Kuhn,  Mühlanger

Roter Himmel (WSTKT)
Ich wollt´mich gerade verabschieden, dann bimmelt´s- die Bude bebt- was immer es
war- danke- ich bin dabei gewesen. Gute Nacht- Olaf Peters , Köthen

Hallo, hier in Staufenberg-Treis/Mittelhessen konnte man auch ein bisschen sehen. In Richtung Westen gab es ein leicht
schimmerndes Rot. Nach Norden hin war es mehr grünlich-weiß.

Wer mehr zu Polarlichtern erfahren möchte, kann mir gerne eine eMail schreiben!
Gruss, Markus Römer
__
Hessenwetter - Pfingstkopfweg 10 - 35460 Staufenberg
Tel 06406-905539 - Fax 06406-904682
http://www.hessenwetter.de - http://www.wetterclub.de


Auch in Traben-Trarbach konnte ich das Schauspiel beobachten. Der himmel war im Nordwesten rot.
Jens Ahrens, Traben-Trarbach
War fasziniert von der Farbenpracht am Himmel. Habe so etwas noch nie gesehen. Wunderschönes Schauspiel, an dem ich teilhaben durfte.
Rainer Michael, Niederschlagsmessstelle Kolzenburg

Habe die Polarlichter in Nacht von Do auf Fr (01:00 - 03:00) gesehen. Das
Himmelsrot  war sehr schön
Gruß   Ingo Beele

 

ZurückWeiter